Dipl.-Ing. Stephan Keppeler

Stephan Keppeler, Köln, Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

Geschäftsführer der B+K GmbH

Tel.: 0221 6803496

Email: keppeler@buk-bau.de

Seit 1998 tätig als Sachverständiger für das Fachgebiet Feuchteschäden und Schimmelpilzbefall an Gebäuden. Seit 2005 von der IHK Köln öffentlich bestellt und vereidigt als Sachverständiger für Schäden an Gebäuden, insbesondere Abdichtungen. Seit 2007 TÜV-zertifiziert für die Erkennung, Bewertung und Sanierung von Schimmelpilzschäden in Gebäuden. In dieser Funktion hat Stephan Keppeler bereits über 500 Gerichtsgutachten und über 800 Privatgutachten sowie gutachterliche Stellungnahmen erstellt.

Er ist Leiter von Fachseminaren, Leiter des Referates 4, Mauerwerk/ Bauwerksabdichtung, in der Wissenschaftlich Technischen Arbeitsgemeinschaft für Denkmalpflege e.V. (WTA), Autor von Fachbüchern, zahlreichen Fachartikeln und Merkblättern. Des Weiteren ist Keppeler tätig als Referent im Bereich der Sachverständigenausbildung. Er ist Mitglied in einem Normenausschuss zum Thema Bauwerksabdichtung und in zahlreichen Arbeitskreisen zur Erstellung von internationalen Richtlinien im Bereich der Bauzustandsanalyse, Bauwerksabdichtung, technischen Trocknung sowie der Schimmelpilzdiagnostik und Schimmelpilzschadenbeseitigung.

 

Qualifikationen im Bereich des Sachverständigenwesens

Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Schäden an Gebäuden, insbesondere Abdichtungen, von der Industrie- und Handelskammer zu Köln
TÜV-zertifizierter Sachverständiger für die Erkennung, Bewertung und Sanierung von Schimmelpilzschäden in Innenräumen
EU-zertifiziert als Sachverständiger im Bauwesen nach ISO/IEC 17024 durch die Zertifizierungsstelle des Zentralverbandes des Deutschen Handwerkes (ZDH-ZERT)

 

Qualifikationen im Bereich der Bauwerksabdichtung

Staatliche Ausbildung zum Holz- und Bautenschutztechniker
PMBC und KMB-Schein mit ZDB-Prüfung, SI-Schein
Injektionsschein mit TÜV-Prüfung
Abdichtungsschein mit TÜV-Prüfung

 

Mitgliedschaften in Fachgremien

Mitglied im erweiterten Vorstand der Wissenschaftlich-Technischen Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege (WTA) und Leiter des WTA-Referates 4, Mauerwerk und Abdichtung
Mitglied im Sachverständigenkreis des Deutschen Holz- und Bautenschutzverbandes (DHBV)
Seit 2005 Mitglied des DIN-Arbeitskreises „neue Stoffe“ zur DIN 18533 im NABau-Arbeitsausschuss „Bauwerksabdichtungen“
Initiator und Mitglied im Bau- + Immobiliensachverständigenkreis an der IHK Köln
Initiator der Info-Veranstaltungsreihe Baurecht + Sachverstand

 

Stephan Keppeler ist Mitautor zahlreicher WTA-Merkblätter:

  • WTA-Merkblatt 4-6, „Nachträgliches Abdichten erdberührter Bauteile“
  • WTA-Merkblatt 4-7, „Nachträgliche Mechanische Horizontalsperren“
  • WTA-Merkblatt E-4-9, „Instandsetzung von Bauteilsockeln“
  • WTA-Merkblatt 4-10, „Injektionsverfahren mit zertifizierten Injektionsstoffen gegen kapillaren Feuchtetransport“
  • WTA-Merkblatt 4-11, „Messung des Wassergehaltes bzw. der Feuchte bei mineralischen Baustoffen“
  • WTA-Merkblatt 4-12, „Ziele und Kontrolle von Schimmelpilzschadensanierungen in Innenräumen“
  • WTA-Merkblatt 6-15, „Technische Trocknung an durchfeuchteten Bauteilen“

und Richtlinien der Deutschen Bauchemie mit den Titeln:

  • „Richtlinie für die Planung und Ausführung von Abdichtungen mit kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen (KMB)“
  • „Richtlinie für die Planung und Ausführung von Abdichtungen mit mineralischen Dichtungsschlämmen“

 

Weiter zu Oliver Klar